Der Pizol: Mystisch, märchenhaft, wunderschön.

Der Pizol – ein Bergmassiv wie aus Heidis und Geissenpeters Bilderbuchgeschichte. Mit seinen 2’844 Metern Höhe, ragt er im St. Gallischen Sarganserland in den Himmel. Betreut und bewirtschaftet von der Pizolbahnen AG, werden ganzjährig tausende Sport- und Wanderbegeisterte mit einer Vielfalt von Freizeitangeboten beglückt.

Dank der Einladung zum Wildseemeet, organisiert von Pizolbahnen und Heidiland Tourism, durfte ich am vergangenen Wochenende dieses Wunder der Natur bereits zum dritten Mal besuchen.

Gemeinsam mit einigen bewundernswert talentierten Fotografen, ging es nach einem stärkenden Frühstück in der Pizolhütte, hinauf zum Wildsee (dem zweiten See der berühmten 5 Seen Wanderung) und ca. 5’000 Bilder später, weiter zum Schottensee (dem dritten See der berühmten 5 Seen Wanderung).

Es war bewölkt, kalt und neblig, doch genau das machte die Stimmung mystisch und märchenhaft. Für mich als Anfänger eine ganz tolle neue Erfahrung und ich habe wieder etwas gelernt: Du brauchst nicht zwingend einen strahlend blauen Himmel und Sonnenschein, um einen tollen Tag in den Bergen zu verbringen. Der Nebel, der in Schwaden durch die Felsluken zieht, macht das Licht weich und diffus und der bewölkte Himmel lässt die Farben und Spiegelungen eines Gewässers wunderbar dramatisch wirken.

Herzlichen Dank an Pizolbahnen und Heidiland Tourism für den tollen Tag.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.