Literature: My top ten books.

Schon als sehr kleines Mädchen wollte ich lesen können und habe bereits im Kindergarten versucht, Bücher wie Harry Potter zu entziffern und mich in die Traumwelten der geschriebenen Geschichten zu begeben, in welchen man, was mir bestimmt jeder leidenschaftliche Leser bestätigen kann, am liebsten Stunden verbringen würde. Für mich ist es Entspannung pur, mich auf meine Couch oder in mein Bett legen zu können und mit einem guten Buch stundenlang zu verweilen. Da ich leider nicht mehr so oft die Zeit dazu finde, bedeutet es mir umso mehr, wenn ich endlich mal wieder eine Lesestunde einlegen kann. Es gibt für mich keine Rubrik Bücher, welche ich am liebsten lese. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch, ich kann an so ziemlich allem grossen Gefallen finden und freue mich sehr, nun meine zehn liebsten Bücher vorzustellen.

#1 Das Rosie-Projekt, Graeme Simsion

Genre: Belletristik

Don Tillman, ein Mann mit Aspergersyndrom, will heiraten. Menschliche Beziehungen sind für ihn jedoch oft höchst verwirrend und irrational. Wie soll er bloss eine Frau finden? Er entwickelt das Ehefrau – Projekt und macht sich mit einem 16-seitigen Fragebogen, auf wissenschaftlich exakte Weise, auf die Suche nach der idealen Frau. Ein Buch das witziger sowie romantischer nicht hätte geschrieben werden können. Es ist einfach zu lesen und man verliert sich schnell darin. Don ist so ein liebenswerter Mensch, der einem fast auf jeder Seite erneut ein Lächeln ins Gesicht zaubert und einen so glücklich macht, dass man ihn am liebsten persönlich kennen lernen würde. Auch mit der Fortsetzung „Der Rosie-Effekt“, hat sich Graeme Simsion nochmals selbst übertroffen.

#2 Ein ganzes halbes Jahr, Jojo Moyes

Genre: Romane und Erzählungen

Ich glaube, jedes Mädel hat dieses Buch gelesen oder zumindest den Film gesehen. Eine Liebesgeschichte, die spezieller und gleichzeitig romantischer nicht sein könnte. Die Charakteren Lou und Will verzaubern einen vom ersten Augenblick an. Egal ob ich lachen oder weinen musste, es war fast unmöglich, das Buch beiseite zu legen und mich wieder auf etwas Anderes zu konzentrieren. Das Gleiche gilt für die Fortsetzung „Ein ganz neues Leben“. Bravo Jojo Moyes!

#3 Das Café am Rande der Welt, John Strelecky

Genre: Ratgeber, Freizeit

Ein Buch, welches ich jedem zu lesen empfehlen kann. John selbst wird auf eine Art und Weise mit Fragen zum Sinn des Lebens konfrontiert, wie man sonst nie darüber nachdenken würde. Du beginnst, über dein Leben nachzudenken und die Fragen lassen dich nicht mehr los. Die Entdeckung dieses kleinen Cafés verändert dein Leben und du begibst dich auf eine Reise zum eigenen Selbst. Sowie dieses Buch, ist auch das „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“ absolut inspirierend.

#4 Dienstags bei Morrie, Mitch Albom

Genre: Romane und Erzählungen

„Wenn du lernst, wie man stirbt, dann lernst du, wie man lebt.“ Als der Journalist Mitch Albom erfährt, dass sein ehemaliger Professor Morrie Schwartz schwer erkrankt ist und bald sterben wird, beginnt er seinen Lehrer jede Woche zu besuchen und lernt das Leben neu zu betrachten und zu verstehen. Ein wunderbares, lehrreiches, kleines Taschenbuch, welches ich an einem schönen Sommerabend auf meinem Balkon komplett durchgelesen habe.

#5 Das Happiness – Projekt, Gretchen Rubin

Genre: Self – Management

Gretchen Rubin hat eigentlich allen Grund glücklich zu sein: Sie hat eine liebevolle Familie, ein schönes Zuhause und ein erfolgreiches Berufsleben. Trotzdem ist sie immer wieder unzufrieden mit sich und ihrer Umwelt und beginnt, sich zu fragen, was ihr zum großen Glück fehlt. So startet sie ihren Selbstversuch: Das Happiness Projekt! Sie studiert systematisch die Glücksforschung, macht sich einen Plan für die nächsten zwölf Monate und fängt an, mit kleinen Dingen ihren Alltag zu verändern. Für jeden Monat nimmt sich Rubin einen anderen Lebensbereich vor: Vom eigenen Körper bis zur ganzen Familie, von Freundschaft und Liebe bis hin zu Geld und Beruf. So geht sie früher schlafen, packt eine ungeliebte Tätigkeit an, hört mit dem Nörgeln auf. Sie versucht, an die Geburtstage ihrer Freunde zu denken und sogar Misserfolge zu genießen. Wie man sieht, liebe ich wahre Geschichten, welche der/die Autor/in selbst erfahren hat. Es hat ungefähr ein halbes Jahr gedauert, bis ich dieses Buch zu Ende gelesen hatte. Nach jedem Kapitel, bzw. nach jedem Monat, begann ich selbst über die soeben gelesenen Dinge nachzudenken und mein eigenes Leben unter die Luppe zu nehmen.

#6 Die Gaben der Unvollkommenheit, Brené Brown

Genre: Lebenshilfe, Alltag

Dieses Buch stärkt dein Selbstvertrauen. Ich empfehle allen Frauen da draussen, dieses Buch zu lesen. Du musst nicht perfekt sein, um dich vollkommen zu fühlen. Brené Brown beschreibt zehn Wegweiser, welche dir helfen loszulassen. Berührende Geschichten, die einen ermutigen, sich von Mr. oder Mrs. Perfect zu verabschieden und sich selbst öfter mal in den Arm zu nehmen. Dieses Buch sollte uns jeden Morgen erinnern: „Ganz egal, was ich heute schaffe und was unerledigt bleibt: Ich bin nicht perfekt, aber ich bin gut genug.“ Balsam für die Seele einer Perfektionistin.

#7 Harry Potter, J. K. Rowling

Genre: Fantasy

Vom Stein der Weisen bis zum verwunschenen Kind habe ich jedes Buch verschlungen. Jeder kennt den weltberühmten Harry sowie seine Freunde Ron und Hermine und ich glaube, eine lange Beschreibung der Geschichte wäre überflüssig.

#8 Twilight, Stephenie Meyer

Genre: Fantasy

Ja, und auch diese Bücher haben ihren festen Platz in meiner Top Zehn. Ich liebe sie und ich liebe Edward Callen und Bella Swan. Sehnsüchtig wartete ich auf alle Fortsetzungen sowie auf die Filme. Eine Geschichte, die mich berührte und zum Träumen brachte.

#9 Der Alchimist, Paulo Coelho

Genre: Romane und Erzählungen

Santiago, ein andalusischer Hirte, hat einen wiederkehrenden Traum: Am Fuss der Pyramiden liege ein Schatz für ihn bereit. Soll er das Vertraute für möglichen Reichtum aufgeben? Santiago ist mutig genug, seinem Traum zu folgen. Er begibt sich auf eine Reise, die ihn über die Souks in Tanger bis nach Ägypten führt. Er findet in der Stille der Wüste auch zu sich selbst und erkennt, dass das Leben Schätze bereithält, die nicht mit Gold aufzuwiegen sind. Eine wahnsinnig spannende sowie tiefgründige Geschichte…

#10 Fully Functioning Human (Almost), Melanie Murphy

Genre: Sachbuch

Meine Entdeckung aus Irland: Die Youtuberin/Influencerin Melanie Murphy. Eine tolle Persönlichkeit in meinen Augen, wessen Buch ich momentan lese. Living in an online/offline world trifft auf viele von uns in der heutigen Zeit zu. Melanie Murphy beschreibt ihr Leben vor und während der Zeit von Youtube und Social Media und welche Vor- und Nachteile die modernen Medien mit sich bringen. Super spannend und schön, zu sehen, dass man mit seinen Social Media – struggles nicht alleine ist.

Foto von Caio Resende von Pexels https://www.pexels.com/de/foto/verwischen-verschwommen-buch-buchseiten-46274/

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.